Montessori

Sie möchten Ihrem Kleinkind die Selbstständigkeit fördern? Möchten Sie die Gefahr, dass Ihr Baby aus dem Bett fällt, vollständig ausschließen? Sie möchten ein pflegeleichtes Bett für Ihr Baby, das sicher, zuverlässig und stilvoll ist? Wenn Sie eine dieser drei Fragen mit Ja beantwortet haben, werden Montessori-Betten Sie definitiv ansprechen. Schauen Sie sich unsere Angebote unten an!

Montessori-Bodenbetten - Kinderhausbetten - Kinderbetten Home

So macht das Haus Bett Kinder unabhängig

Vor allem Babys und kleine Kinder verbringen viel Zeit in einem Umfeld, das ihre Bewegungsfreiheit einschränkt. Egal ob Kinderwagen, Gitterbett, oder Hochstuhl: Oftmals führen Eltern den Sicherheitsaspekt als entscheidendes Argument an. Natürlich liegt die Sicherheit der Kinder auch den Montessori-Pädagogen am Herzen. Doch sie für sie ist ein weiterer Faktor genauso wichtig: Die selbstbestimmte Entwicklung der Kinder. Denn nach der Lehre der Montessori-Erziehung streben Kinder vor allem nach Autonomie. Sie möchten selbst aktiv werden. Dabei lernen sie, indem sie eigene Erfahrungen machen. Dabei folgen sie ihren eigenen Begabungen. Überflüssige Einschränkungen behindern diesen natürlichen Entwicklungsprozess.

Keine unnötigen Hindernisse

Das Kinderbett spielt dabei eine wichtige Rolle. Denn hier verbringt das Kind einen Großteil seiner Zeit. Herkömmliche Betten schränken die Kinder ein. Sie sind hoch und brauchen seitliche Gitter, um die Kinder vor dem Herausfallen zu schützen. Eine weitere Konsequenz: Die Kinder können das Bett nicht selbst verlassen. Morgens einmal etwas vor der Aufstehzeit aufwachen und schon einmal ein bisschen im kindgerecht eingerichteten Zimmer auf Entdeckungstour gehen? Die meisten Kinderbetten lassen das nicht zu.

Hausbetten sind anders. Denn ihre Gestaltung ist so gewählt, dass dem Kind keine unnötigen Beschränkungen auferlegt werden. Dazu verfügt das Montessori-Bett über eine nahezu bodenebene Liegefläche. So bietet es ihrem Kind auch ohne umlaufende Absturzsicherung einen behaglichen Rückzugsort.

So regt das Hausbett Kinder an

Die Motivation zum Ausprobieren und Lernen kommt von innen: So ist der Blick der Montessori-Pädagogen auf die Kinder. Dabei hat jedes Kind sein eigenes Lerntempo und seine eigenen Interessen. Wie unterstützen Hausbetten Kinder in ihrem Entwicklungsprozess?

Genau so: Hausbetten schaffen die notwendige Bewegungsfreiheit, damit ihr Kind sich so beschäftigen kann, wie es sich das gerade wünscht. Gleichzeitig kann das Hausbett für Kinder eine Umgebung schaffen, die die Kreativität anregt. Viele Montessori-Betten sind daher in Form eines Hauses oder eines Zeltes gestaltet. Das nach oben verlängerte Bettgestell formt die entsprechende Struktur. Dank der niedrig angeordneten Liegefläche bleibt genug Raum zum Sitzen oder Stehen.

Mittelpunkt für Spiele

Lassen Sie sich von den Gestaltungsmöglichkeiten inspirieren: Mit Decken oder Tüchern versehen, werden Hausbetten zum gemütlichen Rückzugsort. In der Fantasie können sie aber genauso gut zu einer Höhle werden. Zum Spielen können die Kinder Hausbetten zudem mit Einrichtungsgegenständen oder einer Beleuchtung kombinieren. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Hausbetten gestalten

Ohne selbst aktiv werden zu müssen, können Sie bereits bei der Bestellung Ihres Montessori-Bettes gestalterisch tätig werden. Denn wir bieten unsere Montessori-Betten in einer Vielzahl unterschiedlicher Farben an. Wählen sie beispielsweise aus diesen Farboptionen für das Bettgestell:

  • Weiß
  • Türkis
  • Blau
  • Rosa
  • Grau
  • Natürliche Holzoptik

Vorteile von Hausbetten

Hausbetten stehen bei Eltern und Kindern hoch im Kurs. Denn vom pädagogischen Aspekt abgesehen, macht die Bauform auch Eltern das Leben einfacher. Das sind die wichtigsten Möglichkeiten:

  • Mit Hausbetten Co-Sleeping erleichtern
  • Mit Hausbetten Unabhängigkeit fördern
  • Hausbetten länger nutzen

Erst nach dem Kauf eines Gitterbettes merken viele Eltern: Das Kind schläft häufig mit im eigenen Bett oder ein Partner sieht häufig im Kinderzimmer nach dem Kind. Montessori-Betten machen vieles einfacher. Legen Sie sich bequem für eine Zeit zu Ihrem Kind, bis es eingeschlafen ist. Natürlich können Sie ihm auch länger Gesellschaft leisten.

Morgens von einem schreienden Kind geweckt werden, weil es aus dem Gitterbett befreit werden will? Nicht mit dem Montessori-Bett. Hier kann das Kind selbst entscheiden, wann es aufstehen will.

Ein weiterer praktischer Aspekt: Ein Kleinkind-Bett nach Montessori können Sie länger verwenden als ein klassisches Gitterbett. Denn früher oder später verlangt ein Kind nach seiner Selbständigkeit. Durch die Wahl einer passenden Matratze lässt sich das Montessori Bett Haus dem Gewicht des Kinds anpassen.

Das zeichnet hochwertige Hausbetten aus

Nach der Montessori-Pädagogik sollten Eltern vor allem eine sichere Umgebung schaffen, in der ihre Kinder selbstständig und spielerisch lernen können. Das gilt natürlich besonders für das Kinderzimmer. Besonders kleine Gegenstände oder ungesicherte Steckdosen sind hier fehl am Platz. Doch sind diese Gefahren beseitigt, können die Kinder sich in ihrem eigenen Reich austoben. Dabei dient das Montessori-Bett nicht nur als Schlafstätte, sondern auch als Spielort. Hochwertigen Montessori-Betten sieht man diese Beanspruchung aber nicht an. Denn sie sind genau auf diesen Einsatz ausgerichtet. Das beginnt schon bei den Grundlagen:

  • Stabile Konstruktion
  • Ungefährliche Materialien
  • Abgerundete Kanten
  • Robuste Oberflächen
  • Unterschiedliche Größen passend zum Alter

Bei unseren Kinder Hausbetten haben wir genau auf die Einhaltung dieser Kriterien geachtet. Denn nur so hat Ihre Familie lange Freude an dem Bett. Die Kinder können das Möbel ohne Unfallgefahr in ihre Spiele einbeziehen.

Hausbetten optimal aufstellen

Haben Sie sich zusammen mit Ihrem Nachwuchs für eines unserer Hausbetten entschieden, dann geht es ans Aufbauen. Präzise gefertigte Bauteile und eine detaillierte Anleitung lassen hier keinen Stress aufkommen. Schließlich werden alle benötigten Befestigungselemente mitgeliefert.

Doch wie stellen Sie das Bett am besten auf? Lassen Sie sich doch von den Ideen anderer Eltern inspirieren. Viele legen einen weichen Teppich mit hohem Flor vor das Hausbett. Das bietet gleich mehrere Annehmlichkeiten. Rollt das Kind in der Nacht doch einmal aus dem Bett, landet es sanft auf dem Teppich. So gestalten sie auch ein Kleinkind Bett Montessori-gerecht. Beim Aufstehen tritt das Kind außerdem zuerst auf den warmen Teppich, bevor es den kälteren Fußboden betritt. Ein weicher Teppich bietet daneben die optimale Spielfläche.

Andere Eltern stellen das Bett mit einem Seitenteil zur Wand auf. So kann ihr Kind zumindest auf einer Seite nicht aus dem Bett fallen. Auf der gegenüberliegenden Seite kann ein kleiner Rausfallschutz noch mehr Sicherheit geben. Das Kind ist dadurch in seiner Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt. Auch hier kann es das Bett selbst verlassen.