Kleinkind Bett

Irgendwann entwächst der Nachwuchs dem Babybett, nämlich dann, wenn Kinder alleine aus dem Bett hinein und hinaus gelangen können. Sie benötigen nun ein Bett, welches idealerweise mit wächst bis das Kind im jugendlichen Alter auf ein Erwachsenen Bett umsteigen kann. Das Kinderbett zeichnet sich meist durch ein farbenfrohes und kindliches Design aus. Ganz nach den Vorlieben Ihres Kindes kann das Bett nach einem Märchen gestaltet sein oder eine natürliche Umgebung widerspiegeln. Das Bett soll dabei ein Hafen der Ruhe und Sicherheit für Ihr Kind sein, wo es sich zu 100% wohl fühlt. Die nachfolgenden Modelle erfüllen alle Sicherheitsbestimmungen für Kinderbetten.

Kinderbetten - günstige Juniorbetten - Kinderbetten Home

30 Artikel gefunden

1 - 15 von 30 Artikel(n)

Doppelter Nutzen des Kinderbettes

Kinder halten sich überraschend viel in ihren Betten auf, wenn sie nicht draußen herum toben. Das Bett sollte daher zum Schlafen und zum Spielen geeignet sein. Diese Kombination lässt sich relativ einfach realisieren, wenn Sie ein Kinderbett wählen, welches mit Rutsche und Leiter ausgestattet ist - ein sogenanntes Hochbett oder auch Halbhochbett. Der Unterschied zwischen diesen beiden ist die Höhe.

Welche Arten von Betten für Kleinkinder werden angeboten?

  • Einzelbetten
  • Hochbetten
  • Etagenbetten
  • Spielbetten
  • Hausbetten
  • Himmelbetten
  • Auto/Piraten/Burg-betten

Einzelbetten

Das Einzelbett wird in den Maßen ab 140x70cm angeboten. Damit sich das Kind in einem größeren Bett nicht verloren fühlt, können Sie mit Stofftieren, Polstern oder Kissen dafür sorgen, dass der Liegeplatz an die Größe Ihres Kindes angepasst wird.

Hochbetten und Etagenbetten

Ein Hochbett ist eine tolle Sache, besonders dann, wenn Geschwister erwartet werden oder Besuchskinder über Nacht bleiben möchten. Ein Hochbett ist aber auch für ein Kind alleine prima geeignet, da der Raum unter dem Bett variabel genutzt werden kann. Entweder zum Spielen oder später als Standort für den Schreibtisch. Außerdem hat ein Hochbett den zusätzlichen Aspekt einer kleinen sportlichen Betätigung rauf und runter auf der Leiter. Das Hochbett ist auch platzsparend wie ein Etagenbett und schlafen in luftiger Höhe hat für Kinder etwas Magisches. Wichtig ist für einen Rausfallschutz zu sorgen. Das Etagenbett für Kleinkinder sind eine prima Angelegenheit für Geschwister und auch Gäste, die übernachten möchten. Das untere Bett wird außerdem gerne zum Spielen benutzt. Ein Etagenbett hat Platz für zwei Kinder bei gleicher Flächennutzung im Raum. Das ist ein Aspekt, der besonders bei kleineren Kinderzimmern nicht zu vernachlässigen ist. Das Kind, welches oben schläft, sollte einen guten Gleichgewichtssinn haben und die Leiter problemlos erklettern können. Etagenbetten, Halbhochbetten und Hochbetten sind daher für Kinder ab 5 Jahren zu empfehlen. Bei Hochbetten und Etagenbetten stellen Sie sicher, dass diese auch ein wilderes Toben aushalten, indem Sie diese gegen eine Wand stellen und sie mit Winkeln and der Wand befestigen.

Spielbetten/Autobetten/Piratenbetten/Burgenbetten

Spielbetten sind schon als solche konzipiert. Sie haben meist eine Leiter eventuell eine Rutsche und auch Vorhänge. Manchmal sind Spielbetten auch einem bestimmten Märchen nachempfunden oder einer Geschichte aus dem Lande 'Disney'. Ein Spielbett ist der meisten Kinder Traum. Autobetten und andere Themenbetten sind nicht nur für Jungs. Vielleicht möchte der Nachwuchs ja gerne in einem ferrari schlafen oder in einem Schloss? Das so gestaltete Bett hat eine normale Liegefläche, nur der Rahmen wurde einem Auto/Schiff/Burg nachempfunden.

Hausbetten und Himmelbetten

In einem Hausbett kann man es sich so richtig kuschelig machen. Ein paar Lagen Stoff dazu und das Spiel kann beginnen. Das Hausbett hat eine Pfostenkonstruktion, die an das Dach eines Hauses erinnert. Himmelbetten gibt es auch für kleine Menschen und sie sind ebenso romantisch, wie die erwachsene Version. Der zusätzliche Vorteil liegt in der Möglichkeit über das Gestänge ein Moskitonetz zu hängen, so dass das Kind nachts vor den blutsaugenden Stechmücken geschützt schlafen kann.

Zusätze für Kinderbetten

Je nachdem wie alt das Kind ist, mag es sinnvoll sein über einen Rausfallschutz nachzudenken. Babybetten sind im Allgemeinen komplett gegen das Herausfallen gesichert und haben oft nur ein oder zwei Stangen, die sich entfernen lassen, um dem nun älteren Kleinkind den selbstständigen Ein- und Ausstieg ins Bett zu ermöglichen. Beim Kinderbett dagegen haben Sie die Möglichkeit, einen Rausfallschutz zu installieren oder auch fort zu nehmen. Der Rausfallschutz eines Kinderbettes ist längst nicht so hoch wie der eines Babybettchens.

Schubladensysteme sind eine gute Anschaffung. Um Kindern beizubringen, wie man Ordnung hält und am Morgen seine Spielsachen wieder findet, sind Schubladen ideal. Einige Kinderbetten haben integrierte Schubladen unter der Liegefläche. Damit geht das Aufräumen super schnell und die Gefahr nachts auf einen Legostein zu treten wird minimiert.

Worauf müssen Sie beim Kauf eines Kinderbettes achten?

  • Verarbeitungs-Qualität
  • Material
  • Sicherheit
  • Bequemlichkeit

Damit Ihr Kind und damit auch Sie einige Jahre Freude an dem Kinderbett haben, ist es empfehlenswert, auf eine solide Verarbeitung zu achten. Schrauben sind Nägeln vorzuziehen und stehen für eine stabile Konstruktion. Achten Sie auf die Belastbarkeit (Angabe in kg) der Konstruktion.

Das Material, welches bei Kinderbetten am Häufigsten zum Einsatz kommt ist Holz. Achten Sie darauf, dass das Holz FSC zertifiziert ist und somit aus nachhaltiger Holzwirtschaft stammt. Betten aus Plastik sind nicht empfehlenswert. Aufgeklebte Teile werden sich mehr oder weniger schnell vom Untergrund lösen und dem Bett einen verwohnten Eindruck geben. Auch Betten aus Metall finden sich im Handel. Metall ist ebenfalls langlebig - letztendlich ist die Materialfrage eine Frage des Geschmackes.

Der Sicherheitsaspekt bezieht sich nicht nur aber auch auf die Umweltverträglichkeit der verwendeten Materialien - Sie möchten keine Ausdünstungen einer Chemikalie im Schlafraum Ihres Kindes haben. Schutz vor dem Herausfallen erhalten Sie durch die Montage eines Rausfallschutzes, der bei vielen Kinderbetten optional ist. Achten Sie darauf, dass Leitern, Rutschen, Pfosten dem Toben von Kindern Stand halten und nicht unter außergewöhnlicher Belastung zusammen brechen.

Die Matratze für ein Kind sollte mittelhart sein (wenn das Kind auf der Matratze liegt, sinkt es ca. 3-4 cm ein). Achten Sie auch hier auf Materialien, die keine Schadstoffe absondern und dem Rücken die nötige Unterstützung im Schlaf bieten. Die Matratze und der Lattenrost sind manchmal beim Kinderbett dabei und manchmal nicht. Sollte keine Matratze inkludiert sein, dann unbedingt auf die Maße vom Bett und Lattenrost achten beim Matratzenkauf.

Accessoires

Eine Ablage für Bücher, Kuscheltiere und Spiele ist eine gute Idee. Dort sollte sich auch eine kleine Lampe befinden, die das Kind leicht erreichen kann, falls es nachts einmal aufwacht.

Standort des Kinderbettes

Das Kinderbett sollte nicht direkt unter dem Fenster oder in der Nähe der Heizung stehen. Die Heizungsluft sorgt für Trockenheit und wenn das Fenster nachts einen Spalt geöffnet sein soll, dann möchte man dennoch keine Zugluft im Bett haben.

Fazit

Das Bett für Ihr Kind sollte vor allem sicher sein und sicher stehen. Daneben muss es ein Ort des Wohlfühlens und des Rückzuges sein, wo das Kind sich geborgen fühlt und gerne schläft. Wenn Sie alle oben genannten Kriterien beim Kauf eines Kinderbettes in Betracht ziehen, kann nichts schief gehen und Sie und Ihr Kind haben viele Jahre Freude an dem Möbelstück.